top of page

SV 1950 Chemnitz – Demminer SV 91, 3:2 (1:1)

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Justin Möhle sein Team in der 14. Minute. Max Köppen musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Lennard Louis Stolpmann weiter. Rico Herrmann vollendete in der 21. Minute vor 46 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Mit einem Wechsel – Tobias Hauptmann kam für Max Bose – startete die Demminer SV 91 in Durchgang zwei. Der Treffer zum 2:1 sicherte der Elf von Trainer Heiko Runge nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Möhle in diesem Spiel (49.). Herrmann schockte den Gast und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den SV 1950 Chemnitz (66./81.). Am Ende behielt der SV 1950 Chemnitz gegen die Demminer SV 91 die Oberhand.

Trotz der Niederlage belegt die Demminer SV 91 weiterhin den fünften Tabellenplatz.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page