top of page

DSV91 - Klein Lukower SV

Welch ein Spektakel beim DSV Heimspiel gegen den Klein Lukower SV. Nach gutem Beginn der Heimelf, kamen die Gäste besser in die Partie und gingen nach einer Viertelstunde nicht unverdient allerdings durch einen fragwürdigen Elfmeter in Führung. (Der gut stehende Schiri ließ sich dabei von seinem Assistenten überstimmen?!). Nun entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei die Klein Lukower aussichtsreiche Angriffe des DSV oft durch taktische Fouls unterbanden. Auch hier hatte der Mann in schwarz eine sehr großzügige Sichtweise und ließ Karten stecken. 10 Minuten vor dem Pausentee traf dann aber Tobi Bräuer per Direktabnahme zum Ausgleich. Die Freude währte nicht lange, denn fast im Gegenzug gingen die Gäste erneut in Führung. Doch diesmal schlug der DSV schneller zurück und erzielte durch Möhle den Ausgleich. In der zweiten Hälfte blieben die Hausherren am Drücker, hatten aber vorerst damit zu tun, den gegnerischen Torwart berühmt zu schießen. Erst in der 69. Minute überwand Ben Dreher den Keeper mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck. Als Tobias Bräuer in der 75. Minute zum 4:2 traf, schien das Spiel gelaufen. Die Lukower versuchten nun über Standarts und ihren Größenvorteil einen Anschluss herzustellen. Ein schlecht geklärter Abwehrversuch, bescherte diesen auch (81.) Als in der 86. Spielminute auch noch der Ausgleich durch einen direkten Freistoß fiel, begann das große Zittern und die Latte des DSV Tores zitterte kurz mit als sie von einem Lukower den Ball abwehrte. Einmal noch drangen die Demminer in den gegnerischen Strafraum und nach schönen Doppelpass erzielte Möhle tatsächlich noch das umjubelte Siegtor (93.)

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page